[djb] Auch für die heimische U15 ging es an diesem Wochenende wieder mit dem Ligabetrieb und einigen Neuerungen los. Zunächst startet die U15 nicht mehr als Spielgemeinschaft mit Gummersbach [viele Grüße an den anderen Teil der Startgemeinschaft] und damit nun wieder allein als SV Frömmersbach. Dazu spielt die U15 in dieser Saison eine Liga höher in der Sonderstaffel.

Was uns und die Jungs in dieser Saison erwartet wurde mit diesem Spiel deutlich. Der TUS Untereschbach-Steinenbrück machte von Anfang an seine Ambitionen deutlich und konnte bereits in der neunten Minute auf 0 zu 1 stellen. Elf Minuten später stand es bereits 0 zu 2. Man merkte unseren Frömmersbachern aber an, dass hier noch mehr für die Heimmannschaft passieren sollte.

So dauerte es nur eine kleine Weile bis der heimische SV in der 39. Minute den Anschlusstreffer zum 1 zu 2 erzielen konnte. Langsam entwickelt sich das Spiel damit zum Duell auf Augenhöhe. Dementsprechend wogte die zweite Halbzeit dann auch hin und her, bis der Gegner in der 66. Minute den Vorsprung zum 1 zu 3 ausbaute, hier hatte der Gegner nach einem Freistoß deutlich schneller als die eigene Abwehr geschaltet und den Ball im dritten Versuch am Schlussmann Max Bremicker vorbeigeschoben. Mit diesem Spielstand endete die Begegnung dann auch wenige Minuten später.

Nach dem ungefährdeten Sieg in der ersten Pokalpokalrunde war dies der erste Härtetest in der neuen Liga, keine unlösbare Aufgabe aber erkennbar anspruchsvoller als in der letzten Saison.

Zum nächsten Spiel geht es am Samstag (03.09.) zu Union Rösrath (Freiherr-vom-Stein-Str. 14, 51503 Rösrath). Anstoß ist um 13:30 Uhr.