SV 1948 Frömmersbach e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Spielberichte - Rückrunde

Herren > 1. Mannschaft > Saison 2017 / 2018


10.06.2018 / Meisterschaft / 30. Spieltag

RS 19 Waldbröl - SV Frömmersbach - : - (-:-)



Tore



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



03.06.2018 / Meisterschaft / 29. Spieltag

SV Frömmersbach – TuS Elsenroth 0:1 (0:1)


In einer schwachen Partie ging Elsenroth am Ende als Sieger vom Platz. „Es war ein Spiel, das von Mittelfeldgeplänkel geprägt war. Letztendlich zählt der Dreier“, so TuS-Spielertrainer Benedikt Ramrath, der den einzigen Treffer der Begegnung erzielte. Absteiger Frömmersbach wehrte sich nach Kräften, blieb aber torlos. „Es war heute ein ausgeglichenes Spiel, indem wir einen Punkt verdient gehabt hätten“, meinte SV-Coach Wilfried Schulte.

Tore
0:1 Benedikt Ramrath (12.)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



27.05.2018 / Meisterschaft / 28. Spieltag

SSV Bergneustadt – SV Frömmersbach 7:2 (4:1)


Bergneustadt ließ dem Schlusslicht aus Frömmersbach keine Chance. „Ein großer Platz, die heißen Temperaturen, da werden unsere konditionellen Probleme natürlich noch größer“, so SVF-Coach Wilfried Schulte. Die Hausherren nutzten die fehlende Fitness der Gäste gnadenlos aus und kamen zu etlichen Torchancen. Zwar gelangen den Frömmersbachern zwei Treffer, da der SSV den Ball aber gleich sieben Mal versenkte, stand am Ende ein ungefährdeter Sieg zu Buche. Marcel Walker, Trainer der Heimelf, schaut nun auf die verbleibenden zwei Partien. „Wir wollen die Saison mit sechs Punkten beenden, um vielleicht noch etwas in der Tabelle zu klettern.“

Tore
1:0 Christian Wernscheid (14.)
2:0 Fabian Schilling (33.)
3:0 Hakan Yagci (38.)
3:1 Tobias Schrahe (40.)
4:1 Marcel Walker (45.)
5:1 Fabian Schilling (64.)
6:1 Enes Zafer (66.)
6:2 Fabian Schilamow (77.)
7:2 Fabian Schilling (81.)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



17.05.2018 / Meisterschaft / 27. Spieltag

SV Frömmersbach – SV Morsbach 0:3 (0:2)


SVF-Obmann Gerd Steinhilb war trotz der neuerlichen Pleite mit der Vorstellung seiner Mannschaft zufrieden. „Die Jungs haben sich ganz gut verkauft und auch selber noch einige Torchancen herausgearbeitet“, zog er ein positives Fazit. Die Gäste aus der „Republik“ waren in der ersten Halbzeit klar überlegen, versäumten es aber, deutlicher in Führung zu gehen. „Nach der Pause konnten wir einfach keinen richtigen Druck mehr aufbauen“, hätte sich Morsbachs Trainer Sebastian Huhn in den zweiten 45 Minuten doch etwas mehr Engagement seiner Truppe gewünscht. Nico Ebach erzielte aber wenigstens noch den dritten Treffer.

Tore
0:1 Fabian Schmidt (12.)
0:2 Jan-Niklas Cirillar (34.)
0:3 Nico Ebach (59.)

Besonderes Vorkommnis
Gelb-Rot gegen Frömmersbachs Jan-Oliver Jagusch (87.)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



13.05.2018 / Meisterschaft / 26. Spieltag

Sportfreunde Asbachtal – SV Frömmersbach 2:0-Wertung (Nichtantritt)

Der SV Frömmersbach musste heute Vormittag das Spiel in Asbachtal absagen. Trotz intensiver Bemühungen bekamen die SVF-Verantwortlichen keine Mannschaft zusammen. Durch die 2:0-Wertung und die Niederlage von Dieringhausen haben die Sportfreunde frühzeitig die Klasse gesichert und können nun andere Saisonziele verfolgen.



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



06.05.2018 / Meisterschaft / 25. Spieltag

SV Frömmersbach – FC Wiedenest-Othetal 1:4 (1:2)


Jetzt ist der Abstieg von Frömmersbach offiziell. Nach der 23. Saisonpleite ist die Rettung nicht mehr möglich. „Das war uns allen klar. Aber wir wollen noch ein Spiel gewinnen“, hat Frömmersbachs Coach Wilfried Schulte noch Ziele. Gegen Wiedenest-Othetal verteidigte das Schlusslicht gut und ging durch Sebastian Hausmann in Führung. „Das war Sommerfußball von der ersten bis zur letzten Minute“, vermisste FC-Trainer Klaus Füchtey die richtige Einstellung bei seinen Spielern. Diese konnten die Partie zur Pause drehen und im zweiten Abschnitt zwei weitere Treffer zum letztlich glanzlosen Arbeitssieg beisteuern.

Tore
1:0 Sebastian Hausmann (17.)
1:1 Maximilian Sackner (33.)
1:2 Seyfettin Macit (36. Foulelfmeter)
1:3 Ewald Treise (62.)
1:4 Maximilian Sackner (73.)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



29.04.2018 / Meisterschaft / 24. Spieltag

DJK Gummersbach – SV Frömmersbach 8:2 (3:0)

Gummersbach feierte einen verdienten Heimsieg im Nachbarschaftsduell gegen Schlusslicht Frömmersbach. 30 Sekunden waren gespielt, da erzielte die DJK bereits den Führungstreffer. Zu allem Überfluss musste der SVF seinen Torwart Tilman Hamacher nach zehn Minuten verletzungsbedingt durch einen Feldspieler ersetzen. Hinzu kamen noch zwei Gegentore vor dem Pausenpfiff. Direkt nach Wiederbeginn zeigten sich die Gäste aber hellwach und stellten mit einem Doppelschlag den Anschluss her. „Nach der Pause haben wir kurz geschlafen, dann aber zurück in die Spur gefunden“, sagte DJK-Trainer Mariano Geusa. Sein Team hatte fortan keine Probleme, die Führung auszubauen. „Das 4:2 war der Knackpunkt“, erkannte Frömmersbachs Coach Wilfried Schulte.

Tore
1:0 Sebastian Zimaj (1.)
2:0 Janek Reichenbach (43.)
3:0 Sebastian Zimaj (45.)
3:1 Beqir Heta (46.)
3:2 Sebastian Hausmann (48.)
4:2 Daniel Behrendt (52.)
5:2 Sebastian Zimaj (59.)
6:2 Vincenzo Massaro (62.)
7:2 Nikolaos Kovatsis (70. Foulelfmeter)
8:2 Nikolaos Kovatsis (75.)

Besonderes Vorkommnis
Rot gegen Frömmersbachs Beqir Heta (79. Meckern)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



22.04.2018 / Meisterschaft / 23. Spieltag

SV Frömmersbach – SpVgg Holpe-Steimelhagen 1:9 (0:4)


Holpe zeigte Frömmersbach von Beginn an, dass keine Sensation zu erwarten sei. Schon in der ersten Minute traf Sven Achenbach zum 0:1. Nur 17 Minuten später hatte der Topstürmer der Liga einen blitzsauberen Hattrick geschnürt. „Wir haben 25 Minuten lang Gas gegeben und wurden dann etwas fahrlässig in der Chancenverwertung“, erklärte Gäste-Trainer Dominik Krämer. Nach 64 Minuten erzielte Fabian Schilamow den 1:6-Anschlusstreffer. Am Ende verpasste es Holpe knapp, das Ergebnis zweistellig zu machen. „Heute hatte ich vier Torhüter. Drei davon mussten auf dem Feld spielen“, berichtete SVF-Coach Wilfried Schulte.

Tore
0:1 Sven Achenbach (1.)
0:2 Sven Achenbach (12.)
0:3 Sven Achenbach (18.)
0:4 Björn Euteneuer (23.)
0:5 Leon Morris Hoffmann (50.)
0:6 Sven Achenbach (60.)
1:6 Fabian Schilamow (64.)
1:7 Sven Achenbach (80.)
1:8 Lieven Wirths (83.)

1:9 Sven Achenbach (89.)


( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



15.04.2018 / Meisterschaft / 22. Spieltag

BV 09 Drabenderhöhe – SV Frömmersbach 10:3 (5:1)


In einer einseitigen Partie siegte Drabenderhöhe deutlich gegen das Schlusslicht aus Frömmersbach. Die Gäste erwischten zwar den besseren Start und gingen in Führung, danach wurden sie allerdings regelrecht überrollt. „Nach dem 1:1 kam es, wie es kommen musste“, sah SVF-Trainer Wilfried Schulte das Unheil schon herannahen. Mit einem 5:1 ging es in die Pause. Anschließend setzte sich das gewohnte Bild fort und der BV 09 erzielte fünf weitere Treffer. Zwar gelangen den Gästen auch noch zwei Tore, diese hatten aber angesichts des hohen Rückstands nur kosmetischen Charakter. „Das war heute ein Pflichtsieg. Was zählt, sind die drei Punkte“, relativierte Drabenderhöhes Coach Werner Thies.

Tore
0:1 Tobias Schrahe (19.)
1:1 Maximilian Pley (24.)
2:1 Kevin Hampel (26.)
3:1 Dennis Gerlach (27.)
4:1 Dennis Gerlach (37.)
5:1 Thomas Kasper (38. Foulelfmeter)
5:2 Marius Buschmann (51.)
6:2 Dennis Gerlach (55.)
7:2 Dennis Gerlach (63.)
7:3 Tobias Schrahe (71.)
8:3 Maximilian Pley (84.)
9:3 Thomas Kasper (86. Foulelfmeter)
10:3 Tim Schmitz (87.)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



08.04.2018 / Meisterschaft / 21. Spieltag

SV Frömmersbach – Spvg. Rossenbach 1:3 (0:0)


Gegen Rossenbach schnupperte Frömmersbach an einem Punktgewinn. Aber die Gäste waren mit Timo Schlechtingen angereist, der am Freitag Geburtstag feierte und sich selbst nachträglich mit drei Treffern beschenkte. „Timo war überragend“, hofft Rossenbachs Trainer Mark Hertrampf, dass sein Schützling die Form in den kommenden Wochen halten kann. Den Sieg über das Schlusslicht wertete er als Arbeitssieg. Die Hausherren hielten die Gäste weit vom eigenen Gehäuse entfernt. „Wir haben uns selbst viele Chancen erspielt, aber machen einfach nicht das Tor“, wäre bei einer konsequenteren Ausbeute mehr drin gewesen, meinte SVF-Coach Wilfried Schulte.

Tore
0:1 Timo Schlechtingen (60.)
1:1 Fabian Schilamow (72.)
1:2 Timo Schlechtingen (79.)
1:3 Timo Schlechtingen (90.)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



28.03.2018 / Meisterschaft / 20. Spieltag

Borussia Derschlag – SV Frömmersbach 6:0 (4:0)

Die Hausherren wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und schickten die Gäste aus Frömmersbach im Stadtderby deutlich mit 6:0 nach Hause. „Es war ein einseitiges Spiel. In der zweiten Halbzeit haben wir uns auf dem Ergebnis ausgeruht, das kann man der Mannschaft nicht verübeln. Eigentlich hätte das Ergebnis aber höher ausfallen müssen“, meinte Derschlags Trainer Tarek Charif. Frömmersbachs Coach Wilfried Schulte sagte: „Wir haben gekämpft, konnten aber vorne keine Chancen kreieren.“

Tore
1:0 Tobias Ley (13.)
2:0 Olcay Sen (22.)
3:0 Pascal Schulz (30. Eigentor)
4:0 Robert Wilde (43.)
5:0 Tobias Ley (61.)
6:0 Robert Wilde (89.)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



25.03.2018 / Meisterschaft / 19. Spieltag

SV Frömmersbach – TuRa Dieringhausen 2:2 (1:1)


Im 17. Anlauf sammelte der SV Frömmersbach den ersten Punktgewinn. Gegen den Tabellennachbarn erzielte das Schlusslicht beim 2:2 zwar drei Treffer, aber einmal landete der Ball im eigenen Netz. „Unser erstes Tor war aber auch kurios“, berichtete SVF-Coach Wilfried Schulte. Nach dem 1:1-Zwischenstand dauerte es eine ganze Weile, ehe beide Teams durch „fragwürdige Elfmeter“ auf 2:2 erhöhten. Den Mannschaften wurde zudem je ein Treffer abererkannt, „die beide regulär waren“, berichtete TuRa-Coach Sanjee Pathmanathan. Aber ob das Spiel nun 1:1 oder 3:3 ausgegangenen wäre, machte keinen Unterschied. Die Trainer waren sich einig, dass es ein gerechtes Unentschieden war. „Wir hatten uns natürlich mehr ausgerechnet“, gab Pathmanathan zu. Wilfried Schulte freute sich indes für seine Spieler: „Wir kämpfen in jedem Spiel und wenigstens steht jetzt keine Null mehr in der Tabelle.“

Tore

1:0 Marius Buschmann (7.)
1:1 Jan-Oliver Jagusch (17. Eigentor)
1:2 Emre Türkmen (66. Foulelfmeter)
2:2 Fabian Schilamow (73. Foulelfmeter)



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



18.03.2018 / Meisterschaft / 18. Spieltag

SSV Wildbergerhütte-Odenspiel – SV Frömmersbach 10:0 (5:0)


Nach der Auftaktpleite hatte Wildbergerhütte-Odenspiel jede Menge Wut im Bauch und dies bekam Schlusslicht Frömmersbach schmerzlich zu spüren. Binnen 33 Minuten schnürte Sinan Özge einen Viererpack und die einzige Frage lautete nun, wie lange es dauern würde, bis die zweistellig Marke geknackt wird. Die Antwort darauf lautete: bis zur 86. Minute. Dann traf Niklas Krämer zum 10:0-Endstand und muss demnächst für eine Runde Kaltgetränke sorgen. Den Ehrentreffer für die Gäste hatte Wladimir Konrad auf dem Fuß, aber er schoss den Ball aus elf Metern über das Tor. „Wenn du unten drinstehst, dann passiert so etwas“, verlor SVF-Coach Wilfried Schulte nicht viele Worte über die Partie. „Wir haben konzentriert gespielt und kaum etwas zugelassen“, war für SSV-Trainer Eduard Landel nicht Fünf-Tore-Mann Özge der „Man of the Match“, sondern Christopher Krohn, der acht Treffer vorbereitet hatte.

Tore
1:0 Sinan Özge (1.)
2:0 Sinan Özge (15.)
3:0 Sinan Özge (28.)
4:0 Sinan Özge (33.)
5:0 Patrick Buchen (35.)
6:0 Sinan Özge (49.)
7:0 Andreas Weber (60.)
8:0 Andreas Weber (63.)
9:0 Niklas Krämer (81.)
10:0 Niklas Krämer (86.)

Besonderes Vorkommnis
Der Frömmersbacher Wladimir Konrad schießt einen Foulelfmeter über das Tor (65.)


( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



11.03.2018 / Meisterschaft / 17. Spieltag

SV Frömmersbach – VfR Marienhagen 0:6 (0:4)


Schlusslicht Frömmersbach spielte eine Viertelstunde gut mit, erlebte dann aber fünf rabenschwarze Minuten, in denen der VfR vier Tore erzielte. Anschließend verkaufte sich der SVF ordentlich und bot Marienhagen so gut es ging Paroli. „Der Kampf und die Einstellung stimmten beim Team“, so Trainer Wilfried Schulte. VfR-Coach Markus Hayer war selbstredend auch zufrieden. „Hätten wir es im zweiten Durchgang konsequenter ausgespielt, hätte es deutlicher werden können“, fand er doch ein Haar in der Suppe. Zum Auftakt konnte er mit dem ungefährdeten 6:0-Sieg dennoch gut leben und will kommenden Sonntag gegen Bergneustadt nachlegen.

Tore
0:1 Niklas Clemens (17.)
0:2 Niklas Clemens (18.)
0:3 Paul Dresbach (20. Foulelfmeter)
0:4 Dominik Stefanidis (22.)
0:5 Dustin Vogler (50.)
0:6 Niklas Clemens (85.)


( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



08.05.2018 / Meisterschaft / 16. Spieltag

FV Wiehl III – SV Frömmersbach 9:0 (3:0)


Keine Probleme hatte die Wiehler Drittvertretung mit Frömmersbach. Im ersten Spiel nach dem definitiven Abstieg in die Kreisliga C verkaufte sich der SVF gewohnt teuer und hätte in der 20. Minute durch Jan-Oliver Jagusch sogar in Front gehen können. Der Ball landete aber nur an der Latte und den direkten Gegenstoß schloss FV-Trainer Sascha Heinrichs, der aus Personalmangel selbst die Schuhe schnürte, mit dem 1:0 ab. „Die erste Halbzeit war noch sehr gut, aber im zweiten Abschnitt ging nichts mehr“, berichtete SVF-Obmann Gerd Steinhilb. Die Gastgeber schraubten das Ergebnis fast spielerisch in die Höhe. Wäre Wiehls Torwart Tristan Schneider beim Stande von 6:0 nicht mit einem versuchten Kunstschuss-Foulelfmeter an Niklas Kohlert gescheitert und wäre Benjamin Zuther nicht mit Gelb-Rot vom Platz geflogen, hätte es wahrscheinlich zweistellig ausgehen können. Dennoch zollte Heinrichs dem Schlusslicht großen Respekt: „Sie haben Fußball bis zum Schluss gespielt. Das hat mir richtig imponiert.“

Tore
1:0 Sascha Heinrichs (20.)
2:0 Thomas Hartwig (28.)
3:0 Marvin Schnabel (39.)
4:0 Benjamin Zuther (47.)
5:0 Dan Schunk (50.)
6:0 Thomas Hartwig (57.)
7:0 Marvin Schnabel (76.)
8:0 Heiko Mörchen (81.)
9:0 Malte Hartwig (85.)

Besondere Vorkommnisse
Frömmersbachs Torwart Niklas Kohlert hält einen Foulelfmeter von Tristan Schneider (60.)
Gelb-Rot gegen Wiehls Benjamin Zuther (67.).



( Quelle: www.oberberg-aktuell.de )

______________________________________________________________________________________________________________



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü